Bukit Lawang Jungle Trek – drei Tage und zwei Nächte im Dschungel und dann hieß es „Maibaum kraxeln“

Die Zeit in Bukit Lawang werden wir lange nicht vergessen, es war wunderschön der Natur so nahe sein zu können. Außerdem hatten wir die besten Tourguides und richtig viel Spaß.

Nach dem Aufenthalt in der Stadt Medan haben wir uns sehr darüber gefreut, dass es wieder aufs Land in den Dschungel geht. Bereits im Vorhinein haben wir eine Tour gebucht. Wir werden 3 Tage wandern und zwei Nächte im Dschungel verbringen. Die Vorfreude war riesengroß und wir wurden nicht enttäuscht.

Gemeinsam mit einem deutschen Paar ging es am 1. Tag um ca. 9 Uhr los. Unsere Tourguides waren Monang und Bandi von Bukit Lawang Jungle Trekking. Sie waren die absolut besten Begleiter, die wir uns je vorstellen hätten können. Gleich am Anfang hat uns Monang vieles über die Palmölindustrie und die Gummibäume erzählt. Das war sehr spannend. Es hat nicht lange gedauert und schon haben wir unsere ersten Orang Utans gesehen. Es war eine Mama mit ihrem Kind – besonders das Kleine war sehr süß und ist schon tapfer durch die Bäume geklettert und gehüpft. An diesem ersten Tag hatten wir generell Glück, wir haben nämlich noch mehrere Orang Utans gesehen. Außerdem haben wir den Thomas-Langur-Affe gesehen. Der ist schwarz, grau und weiß und hat eine sehr lustige Frisur.

Jeden Vormittag bekamen wir leckeres Obst und auch das Mittagessen hatten die Guides immer dabei. Als wir dann in die jeweiligen Camps gekommen waren, in denen wir genächtigt haben, gab es Kaffee und Tee mit Kekse sowie abends ein großzügiges Abendessen und einen Ginger Tea. Kulinarisch ist es uns richtig gut gegangen, obwohl wir mitten im Dschungel waren. Auch unser „Zimmer“ im Dschungel war schwer in Ordnung. Wir haben in einen großen Zelt mit dicker Plane geschlafen und jeder bekam eine dünne Matratze mit Moskitonetz. In der ersten Nacht haben wir richtig gut geschlafen, nach der zweiten Nacht hat aber der Rücken doch ganz schön weh getan.

Die Wanderungen durch den Dschungel waren traumhaft. Es ist sehr warm, die Luftfeuchtigkeit beträgt bis zu 90 %, das lässt einem schwitzen. Aber die Bäume und Pflanzen sind sehr beeindruckend. Immer wieder kamen wir auch an einem Fluss vorbei. Die Natur war wunderschön. Wir haben auch noch mehr Tiere gesehen: Wasserschildkröten, Makaken-Affen, Insekten, Vögel, einen Waran und eine Schlange.

Die Abende in den Camps waren immer sehr lustig. Wir haben mit unseren Tourguides Spiele gespielt und sie haben uns Zaubertricks gezeigt. Wir hatten richtig Spaß. Bis am Schluss ist der Spaß nicht zu kurz gekommen und so sind wir auf Tubes in einem Fluss zurück in das Dorf gefahren. Das Wasser war teilweise etwas wild und so wurden wir richtig nass und es spritze oft. Aber wir sind gut zurückgekommen und hatten auch bei dieser Fahrt jede Menge Spaß. Wir sangen nämlich auch das berühmte Dschungel-Lied, das die Melodie von „Jingle Bells“ hat:

Jungle Trek, Jungle Trek in Bukit Lawang,
see the monkey, see the bird, see Orang Utan.

Da wir genau zum Unabhängigkeitstag von Indonesien wieder zurück in die Zivilisation kamen, hatten wir die Ehre bei einem ganz traditionellem Spektakel dabei zu sein. Es wurden zwei Bäume mit Geschenken aufgestellt. Ein Baum war etwas kleiner – für die Kinder und der zweite Baum war höher und für die Erwachsenen gedacht. Der Baum wurde dann mit Motoröl eingecremt und dann hieß es kraxeln. Zuerst haben die Kinder begonnen und es war ein Wahnsinn zu sehen wie die Buben auf diesen Baum geklettert sind. Am großen Baum hat eine Touristengruppe den Anfang gemacht, leider jedoch ohne Erfolg. Das ganze Spektakel hat mich sehr stark an das „Maibaum kraxeln“ erinnert. Der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. Lustig war außerdem, dass wir genau an diesem Tag 4 Wiener und 2 aus Wels getroffen haben. Noch nie zuvor auf unserer Weltreise haben wir so viele Österreicher auf einmal gesehen. Der Abend war deshalb noch sehr lustig und wir haben es genossen auch mit Fremden mal wieder in unserem österreichischen Dialekt sprechen zu können. Danke für’s Kennenlernen, es war wirklich lustig!

Die Zeit in Bukit Lawang ist wirklich schnell vergangen und wir haben uns sehr wohlgefühlt. Es sind wieder einmal unvergessliche Momente, die wir hier erlebt haben! Schau dir nun einfach die Fotos an – die sagen mehr als all meine Worte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: