First Stop: Dubai, UAE

Der erste Tag in Dubai.

Nachdem die ersten paar Tage vergangen sind, ist es für mich an der Zeit einen Blog-Beitrag zu schreiben. Unser erster Stopp ist Dubai. Nach dem angenehmen Flug sind wir mitten in der Nacht in unser Hotel gebracht worden. Leider war in dieser ersten Nacht in unserem Nebenzimmer eine kleine Party und aufgrund der Zeitverschiebung (+3 Std.), der inneren Aufregung und dem Lärm konnten wir in der ersten Nacht nicht gut schlafen. Wir sind aber trotzdem zeitig aufgestanden, um in den Rhythmus zu kommen und haben uns gleich am ersten Tag den Stadtteil rund um den Burj Khalifa angesehen.

Wir haben uns ein Ticket für die Metro gekauft und sind losgefahren. Gleich bei der ersten Fahrt hat uns eine Frau darauf hingewiesen, dass wir uns in dem Abteil für Frauen und Kinder befinden und Männer eine Strafe von 100 Dirham (ca. 24 €) bekommen, wenn sie in diesem Abteil mitfahren. Daraufhin haben wir uns getrennt und mein Freund ist ein Abteil weitergegangen. Diese Erfahrung war für uns sehr interessant – hier in Dubai wird öfter zwischen Männern und Frauen unterschieden. Auch beim Sicherheitscheck für den Burj Khalifa gibt es für Frauen eine eigene Schleuse. Und es werden generell eher die Männer als die Frauen angesprochen, deshalb lasse ich auch immer meinen Freund vor, wenn wir nachfragen müssen oder irgendetwas bestellen wollen – das ist hier einfach so. Seit diesem ersten Hoppala fahren wir jetzt immer gemeinsam in einem „normalen“ Abteil – in diesen Abteilen sind sehr viele Männer und nur ab und zu sieht man eine Frau, meistens auch nur in männlicher Begleitung.

Ab dem Zeitpunkt vom Ausstieg aus der Metro kam ich mir vor wie ein kleiner „Hans guck in die Luft“. Rund um uns waren sehr hohe Häuser. Alle Gebäude sind modern und voll mit Glas – es spiegelt und glänzt rundherum. Und dann gibt es da noch ein Gebäude das mitten unter allen Hochhäusern noch viel weiter in den Himmel ragt – das ist der Burj Khalifa. Dieser Turm ist so hoch, dass man ihn fast nicht auf ein Foto bekommt – einfach unglaublich was da gebaut wurde. Natürlich haben wir uns die Aussicht auch von oben angesehen. Wir sind am Nachmittag hochgefahren, um die Stadt sowohl bei Tag als auch Nacht zu sehen. Wenn man so feinfühlig ist wie wir, dann spürt man auch, dass sich das Gebäude bewegt – wenn man darüber nachdenkt, kommt ein mulmiges Gefühl auf, also lieber die Aussicht genießen. Wir haben in der 148. Etage auf rund 555 m einen Ausblick auf die Stadt genossen. Es ist wirklich unbeschreiblich wenn man so weit auf die anderen Hochhäuser nach unten schaut und weiß dass diese Häuser von unten auch riesig aussehen.

Neben dem Burj Khalifa befindet sich die Dubai Mall – ein riesiges Einkaufszentrum mit allen möglichen Marken und Geschäften. Hier findet man sowohl Gucci, Lous Vuitton und Co als auch billigere Marken. Interessant war auch, dass ein Birkenstock-Laden zu finden ist. Weiters gibt es hier viele Möglichkeiten um zu Essen. Wenn man will, kann man mehr als einen Tag in der Dubai Mall verbringen. Es gibt nämlich auch einiges zu sehen: der Dubai Aquarium & Underwater Zoo und die Wasserfälle im Gebäude sind sehr beeindruckend.

Vor dem Burj Khalifa befinden sich die Dubai Fountains. In Begleitung von arabischer Musik werden überragende Wasserspiele präsentiert. Bei Nacht kommt auch noch eine Lichtershow direkt am Burj Khalifa dazu. Wenn man in Dubai ist, sind diese Dubai Fountains meiner Meinung nach ein absolutes Muss. Die Stimmung und alles was man sieht ist einfach beeindruckend und lässt einem den Mund offen stehen.

Das war also unser erster Tag in Dubai. Hundemüde sind wir am Abend ins Bett gefallen, wir sind sehr viel herumgelaufen und hatten viele Eindrücke zu verarbeiten. Mein erster Eindruck von Dubai: einfach gewaltig!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: