Next Stop: Kota Kinabalu, Malaysia

Wir sind in unserem 8. Weltreise-Land erfolgreich eingereist. Der Start erfolgt auf der Insel Borneo – wir sind sehr aufgeregt, was wir hier alles erleben und sehen werden.

Nach dem wir auf den Philippinen fast 4 Wochen lang wunderschöne Strände gesehen haben, wollten wir wieder etwas Abwechslung. Wir haben uns deshalb entschieden nach Malaysien zu fliegen. Malaysien teilt sich in einen großen West- und Ostteil auf. Im Westen liegt das Land zwischen Thailand und Singapur. Das östliche Malaysien liegt auf der Insel Borneo. Hier liegt Malaysien zwischen Brunei und Indonesien. Allein die Tatsache, dass Malaysien so groß ist, war uns vor den näheren Vorbereitungen nicht bewusst. Schau gerne mal am Globus nach, wo Malaysien genau liegt und wie sich das Land aufteilt.

Die Philippinen liegen nicht weit entfernt von der Insel Borneo. Und diese Insel hat sehr viel zu bieten – hier gibt es nämlich Regenwald und deshalb kann man hier viele Tiere beobachten, die sehr selten sind. Das war der Grund, warum wir uns entschieden haben, zuerst nach Borneo zu fliegen. Die größere Stadt, in der sich auch ein internationaler Flughafen befindet, nennt sich Kota Kinabalu. Unser 2 stündiger Flug von Manila endete in dieser Stadt und wir haben hier bereits unser 8. Weltreise-Land betreten. Die Einreise war sehr unkompliziert, wir mussten beim Check-In am Flughafen unsere Impfung und eine Traveller Card in einem malaysischen App herzeigen. In Malaysien selbst wurde dann nichts mehr kontrolliert, nach nur kurzer Zeit fiel der Stempel und ich freute mich darüber sehr. Da wir mitten in der Nacht ankamen, waren wir sehr froh, dass uns das Hotel abgeholt hat. Ich fiel todmüde ins Bett.

Der erste Tag war geprägt von Organisation – wir haben uns eine SIM-Karte gekauft und die Weiterreise geplant und gebucht. Bei der Recherche ist die Neugierde und Spannung sehr gestiegen. Hier auf der Insel Borneo gibt es beispielsweise wilde Orang Utans, die es nur hier und auf Sumatra und sonst nirgends auf der Welt gibt. Außerdem kann man hier die kleinsten Bären der Welt besuchen und es gibt auch die kleinsten Elefanten der Welt im Urwald. Weiters handelt es sich hier wirklich um einen echten Regenwald – wir sind dem Äquator sehr nahe. Die Vorfreude stieg durch die Recherche sehr stark an.

In der Stadt Kota Kinabalu haben wir ein Einkaufszentrum besucht, uns dort verpflegt und dann noch eine große Moschee besichtigt. Der Aufenthalt in dieser Stadt war nur kurz, da wir unbedingt gleich weiter in Richtung Regenwald wollten. Am nächsten Tag in der Früh ging der Inlandsflug ganz in den Osten von Malaysien. Mehr dazu im nächsten Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: